Zutritts­sicher­heit

Daten­dieb­stahl gehört zu den drei häufigs­ten exter­nen Bedrohungen für Ihre IT. Die phy­sische Sicher­heit vor unbe­fugtem Zugriff gehört daher für KÜS DATA zu den Selbst­ver­ständ­lich­keiten im Rechen­zentrum. Immer­hin ver­trauen unsere Kunden uns eines Ihrer wert­vollsten Unter­nehmens­güter an – Ihre Unter­nehmens­daten.

Um diese vor unbefugtem Zu­griff zu schützen nutzen wir im Rechen­zentrum ein aus­ge­klügel­tes mehr­stufiges Sicher­heits­system aus hoch­sicheren Zutritts­kontrol­len mit Ver­einzelungs­anlage, von Kamera­über­wachung sowohl der Umgebung, als des Gebäude­inneren, sowie gestaffelten Alarm­bereichen, worin detail­liert die Zu­tritts­berechti­gung auch für unsere Mit­arbeiter geregelt sind.

Im KÜS-DATA-Rechen­zentrum ist man nie un­beobach­tet. Dafür sorgt schon unser NOC (Network Operation Center), das 24/7 besetzt ist und von wo aus alle sicher­heits­rele­vanten Maß­nahmen koordi­niert werden.

 

Unser Sicher­heits­konzept

  • Zu­tritts­system mit Ver­einzelungs­anlage
  • 24/7 besetz­tes NOC (Network Operation Center)
  • hoch­auf­lösende Kamera­über­wachung
  • hoch­sichere Authen­tifi­zierungs­metho­dik
  • Sensor­über­wachung im gesamten Gebäude
  • Einbruch­melde­anlage (EMEA)
  • elek­tronische Ver­riegelung der Racks