Thomas Auer, KÜS DATA

 

Thomas Auer

Leiter Rechenzentrum KÜS DATA GmbH

Ist die IT am Boden,­
geht das Unter­nehmen k.o.

«Es geht für die Unter­nehmen um Risiko­vermeidung. KÜS DATA bietet hierzu die passenden Lösungen an, hochtechnisch und qualitativ immer auf der Höhe der Zeit.»

Die Informations­technologie hat in den Unternehmen inzwischen eine zentrale Rolle für einen funktionierenden, erfolgreichen Arbeitsablauf eingenommen. Klar ist damit, dass ein Ausfall der Systeme viele, wenn nicht alle IT-gestützten Funktionen lahmlegt. Dass der Bildschirm am Arbeitsplatz dunkel bleibt, ist dabei noch nicht einmal das größte Übel. Die Kommunikation im Unternehmen ist eingeschränkt oder nicht mehr vorhanden. Das gilt auch für den Kontakt nach außen zu Partnern, Kunden, Behörden, Bestellungen, Aufträge, Logistik allgemein – nichts kann mehr ordentlich bearbeitet und beauftragt werden. Ein Rückgriff auf wichtige Dokumente oder Medien ist nicht mehr möglich, die Steuerung interner Prozesse funktioniert nicht mehr, vorhandenes und digital abgelegtes Know-how ist nicht mehr zugänglich und kann nicht mehr abgerufen und nicht mehr genutzt werden.

In einer solchen Situation wird sehr schnell der hohe Wert einer geschützten, funktionsfähigen IT-Struktur klar. Erkannt hat dies inzwischen auch der Gesetzgeber. Es wurden Regelungen geschaffen, die Unternehmen verpflichten, ihre IT umfassend vor einem Ausfall zu bewahren. Der Hintergrund ist hier nicht zuletzt die Frage der Haftung oder einer rechtlichen Auseinandersetzung bei einem technisch bedingten oder von außen herbeigeführten Crash der IT und dessen Folgen. Die Firmen und Betriebe stehen somit in der Pflicht für eine ordnungsgemäß arbeitende Informationstechnologie