Stromanbindung

Eine redun­dante Strom­anbin­dung ist eine der wesent­lichen Infra­struk­turen in Rechen­zentren und lässt sich in On-premise-Lösungen nur schwer und mit er­heb­lichem Invest­ment reali­sieren. Gleich­zeitig sind Strom­ausfälle einer der häufigs­ten Gründe für Aus­fälle von Rechen­zentren, wobei Gefahr für Hard­ware und in der Folge auch für Ihre Daten­bestände droht.

Die häufigs­ten Ursachen für Stroma­usfälle sind:

  • Erdschluss durch Bäume
  • Über­spannung durch Blitz­schlag
  • Ver­eisung von Hoch­spannungs­leitungen oder hohe Schnee­lasten
  • Unfälle bei Erd­arbeiten
  • Instabili­täten im Verbund­netz

Das KÜS-Data-Rechen­zentrum in Losheim am See ist mittels zwei Haus­einführungen disjunkt an das regio­nale Strom­netz ange­schlossen. Beginnend mit dieser Redundanz wird unsere Strom­versorgung kon­sequent N+N durch alle Systeme unseres Rechen­zentrums fort­geführt und zwar vom nahe­gelegen 110-kV-Umspann­werk, bis hin zu jedem ein­zel­nen Server­schrank. Mit diesem beträcht­lichen Aufwand gewähr­leisten wir ein Maximum an Ausfall­sicher­heit der Strom­versorgung für Ihre Hardware.

Ausstattung:

  • N+N redun­dante HMI (human machine interface) im 110-kV-Umspann­werk
  • N+N redun­dante 20kV Strom­versorgung in dis­junkter Zu­führung
  • N+N redun­dante Mittel­spannungs­haupt­vertei­lung in getrenn­ten Brand­abschnit­ten
  • N+N redun­dante Nieder­spannungs­haupt­vertei­lung in getrenn­ten Brand­abschnit­ten
  • N+N redun­dante PDU in den Server­schränken